Home

Logib Lohngleichheitsanalyse

Willkommen beim Eidgenössischen Büro für die

Logib ist das Standard-Analyse-Tool des Bundes für Lohngleichheitsanalysen. Es ist kostenlos, anonym, sicher und einfach in der Anwendung. Logib basiert auf einer durch unabhängige Dritte validierten wissenschaftlichen und rechtskonformen Methode Das Gleichstellungsgesetz verpflichtet Arbeitgebende ab 100 Mitarbeitenden dazu, eine Lohngleichheitsanalyse durchzuführen, diese von einer unabhängigen Stelle überprüfen zu lassen und die Mitarbeitenden über das Ergebnis zu informieren. Das Ziel ist es, den verfassungsrechtlichen Anspruch auf gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit durchzusetzen

Logib ist ein Webtool zur Überprüfung der Einhaltung der Lohngleichheit zwischen Frauen und Män- nern. In dieser Wegleitung werden die verschiedenen Schritte beschrieben, die ein Auswertungsergeb Um die Lohngleichheitsanalyse durchzuführen, steht den Arbeitgebenden das kostenlose Standard- Analyse-Tool Logib (Lohngleichheitsinstrument des Bundes) zur Verfügung. Mit diesem wird über Um die Lohngleichheit analysieren zu können, stehen verschiedene Instrumente zur Verfügung. Eines davon ist LOGIB, das Lohngleichheitsinstrument des Bundes. Dabei handelt es sich um ein Tool basierend auf Microsoft Excel, in welches die notwendigen Daten eingetragen und ausgewertet werden können. Berücksichtigt werden darin Faktoren wie Dienstalter, Ausbildung, potentielle Erwerbsjahre etc

Lohngleichheitsanalyse nach Gleichstellungsgeset

  1. destens 100 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sind gemäss Gleichstellungsgesetz zur Durchführung einer Lohngleichheitsanalyse verpflichtet
  2. Lohngleichheitsanalyse gemäss revidiertem GleichstellungsgesetzSeit dem 1. Juli 2020 ist das neue revidierte Gleichstellungsgesetz in Kraft. Alle Unternehmen, Behörden und weitere Organisationen mit über 100 Mitarbeitenden sind demnach gesetzlich verpflichtet, eine Lohngleichheitsanalyse nach bestimmten Kriterien durchzuführen.Wir sind Experten für Lohngleichheitsanalysen mit dem offiziellen Analyseinstrument des Bundes Logib
  3. Für die Analyse stellt der Bund den Unternehmen das kostenlose Standard-Analyse-Tool Logib zur Verfügung. Kostenloses Standard-Analyse-Tool Logib. Wird die Lohngleichheitsanalyse mit einem anderen Tool als Logib durchgeführt, müssen Unternehmen die Wissenschaftlichkeit und Rechtskonformität der verwendeten Analysemethode nachweisen
  4. Logib) erfolgen und die Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern beim betroffenen Arbeitgeber analysieren. Das Resultat der Analyse muss durch ein zugelassenes Revisionsunternehmen, eine Arbeitnehmervertretung oder eine Frauenorganisation extern überprüft werden. Die Überprüfung muss innert einem Jahr nach der Durchführung der Lohngleichheitsanalyse, spätestens jedoch bis Ende Juni.
  5. © 2021 Federal Office for Gender Equality FOGE. m2.sprint10.home.release 1086 m2.sprint10.home.rechtliches. Link
  6. Am 1. Juli 2020 tritt die Revision des Gleichstellungsgesetzes in Kraft. Damit werden Arbeitgebende ab 100 Mitarbeitenden dazu verpflichtet, eine Lohngleichheitsanalyse durchzuführen. Das Ziel ist es, den verfassungsrechtlichen Anspruch auf gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit durchzusetzen. Dazu stellt der Bund den Arbeitgebenden sein Standard-Analyse-Tool Logib neu als web-basierte.

i18n.oblique.scrolling.topControl i18n.oblique.footer.title. i18n.oblique.footer.info.title © 2021 i18n.application.organization.name 2021 i18n.application. Logib-Statistik (Lohngleichheitsanalyse) Mit Logib, dem Lohngleichheitsinstrument des Bundes, kann überprüft werden, ob ein Unternehmen die Lohngleichheit zwischen Frau und Mann gewährleistet, d.h. den gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit bezahlt. Die Berechnung erfolgt mittels Regressionsanalyse 1.Lohngleichheitsanalyse (Logib) Das Bundesgesetz über die Gleichstellung von Mann und Frau wurde revidiert und um eine Pflicht für Arbeitgebende zu einer betriebsinternen Lohngleichheitsanalyse ergänzt Wie können Sie die Lohngleichheitsanalyse bewerkstelligen? Der Bund stellt für diese Überprüfung das Tool 'Logib' kostenlos zur Verfügung. Wir teilen die Vorbehalte, die in Fachkreisen gegen dieses Instrument vorgebracht werden: Je nach Qualität Ihrer Daten, erfordert Logib relativ grossen zeitlichen Aufwand. Zudem verwendet Logib zum Teil methodisch fragwürdige Kriterien

Analyse-Tool (LOGIB). Welche Betriebe sind zu einer Lohngleichheitsanalyse verpflichtet? Alle Betriebe, die zu Beginn eines Jahres 100 oder mehr Mitarbeitende beschäftigen, müssen eine Lohngleichheitsanalyse durchführen. Die Zahl («100 oder mehr») bezieht sich auf die Zahl der Mitarbeitenden und nicht auf hochgerechnete Vollzeitstellen. Lernende sind ausgenommen. Grundsätzlic Logib ist das Standard-Analyse-Tool des Bundes für Lohngleichheitsanalysen. Es ist kostenlos, anonym, sicher und einfach in der Anwendung. Logib basiert auf einer durch unabhängige Dritte bestätigten wissenschaftlichen und rechtskonformen Methode

Workshops Logib - Modul 1 (aktuell keine Workshops in Planung) Workshops Logib - Modul 2 auf >>Deutsch , auf >>Französisch oder auf >>Italienisch Weitere Informationen zum Thema Lohngleichheit finden Sie auf unserer Seite zum Fair-Pay-Check , bei dem von uns gehosteten Fair-Pay-Label oder auf der offiziellen Seite des EBG zum Selbsttest-Tool Logib Lohngleichheitsanalyse Abacus Logib-Statistik (Lohngleichheitsanalyse) - OB . Diese kann durch Ihre Abacus Lohnbuchhaltung aufbereitet und mit dem Logib-Tool des Bundes erstellt werden. Über­prüfung der Lohn­gleich­heits­ana­lyse (bis 30.06.2022) Die Lohngleichheitsanalyse unterliegt einer gesetzlichen Prüfpflicht und muss für Gesellschaften mit mehr als 100 Mitarbeitenden bis spätestens Ende Juni 2022 durch eine Prüfstelle mit entsprechender Zulassung geprüft werde $edfxv 5hvhdufk $* $edfxv 3odw] :lwwhqedfk 6* lqir#dedfxv fk 6fkzhl] dedfxv fk /rkqexfkkdowxqj /rjle ± /rkqjohlfkkhlwvdqdo\v Die Lohngleichheitsanalyse ist gemäss Art. 13c Abs. 1 GIG nach einer wissenschaftlichen und rechtskonformen Methode durchzuführen. Obwohl grundsätzlich eine Methodenfreiheit besteht, empfehlen wir die Analyse mit dem vom Bund zur Verfügung gestellten Standard-Instrument Logib durchzuführen. Der Vorteil von Logib liegt darin, dass der Nachweis zur Wissenschaftlichkeit und.

nGlG). D er Bund stellt zur Vornahme der Lohngleichheitsanal yse das kostenfreie Tool «Logib» zur Verfügung. Die Lohngleichheitsanalyse kann wahlweise durch einen externen Anbieter vorgenom-men werden. Der Bund führt eine Liste von Unternehmen, die Lohngleichheitsanalysen anbiete Lohngleichheitsanalyse Logib. Die Ecole Pédagogique (HEP) Waadt beauftragte Roman GRAF mit der Durchführung einer Lohngleichheitsanalyse. Die Analyse beschränkt sich ausschließlich auf die Überprüfung der Einhaltung der Lohngleichstellung gemäss den Kriterien von Logib. Es ist Teil der Umsetzung der neuen gesetzlichen Kontrolle im Rahmen des Bechaffungs- und Subventionswesen des Kantons. Lohngleichheitsanalyse basiert auf der ana­ly­ti­schen Funktions­bewertung und ist wissen­schaftlich validiert und rechtlich ge­prüft. Sie wissen sofort, ob Sie die gesetzlich geforderte Lohngleichheit einhalten oder wo ein Gender Pay Gap feststellbar ist. Die erfolgreiche Prüfung wird mit einer Zertifizierung bestätigt. Eine LOGIB-Analyse ist nicht mehr nötig Eine Lohngleichheitsanalyse muss dabei zwingend nach der anerkannten und wissenschaftlichen Logib-Methode durchgeführt werden: die statistische Gehaltslücke zwischen Frauen und Männern darf nicht mehr als 5% betragen. Der Nachweis kann entweder im Selbsttest oder in einer Überprüfung durch Dritte erfolgen. Die Beschaffungsdienste des Bundes überwachen und kontrollieren mit Stichproben. Alle drei Analysen erfolgten mit Logib, dem Lohngleichheitsinstrument des Bundes. Das erfreuliche Ergebnis ist, dass die Lohngleichheit an der UZH gesamthaft in 2020 (wie auch schon in 2016 und 2014) gewahrt wird; der Lohnunterschied zwischen Männern und Frauen allein aufgrund ihres Geschlechts ist an der UZH sehr gering [1]

Lohngleichheitsanalyse / Logib-Tool - PayrollWor

  1. Logib ist anonym und basiert auf einer durch unabhängige Dritte bestätigten wissenschaftlichen und rechtskonformen Methode. Seit dem Inkrafttreten des revidierten Gleichstellungsgesetzes per 1. Juli 2020 werden Arbeitgebende ab 100 Mitarbeitenden neu dazu verpflichtet, eine Lohngleichheitsanalyse durchzuführen, und diese von einer unabhängigen Stelle überprüfen zu lassen
  2. 33 Lohngleichheitsanalyse mit Crésus und Logib Seit dem 1. Juli 2020 sind Unternehmen ab 100 Mitarbeitenden gemäss Gleichstellungsgesetz dazu verpflichtet, eine Lohngleichheitsanalyse durchzuführen, diese von einer unabhängigen Stelle überprüfen zu lassen und die Mitarbeitenden über das Ergebnis zu informieren
  3. Damit werden Arbeitgebende ab 100 Mitarbeitenden dazu verpflichtet, eine Lohngleichheitsanalyse durchzuführen. Das Ziel ist es, den verfassungsrechtlichen Anspruch auf gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit durchzusetzen. Dazu stellt der Bund den Arbeitgebenden sein Standard-Analyse-Tool Logib neu als web-basierte Anwendung zur Verfügung. Das Gleichstellungsgesetz (GlG) umfasst ab dem 1.
  4. Mithilfe von Logib Modul 2 können nun auch Schweizer KMU mit weniger als 50 Mitarbeitenden eine Standortbestimmung bezüglich Lohngleichheit vornehmen. Damit erhöht sich die Anzahl der Schweizer Arbeitgebenden, welche eine Lohngleichheitsanalyse mit Logib vornehmen können, von 10'000 auf rund 200'000. Die Anwendung führt die Benutzerinnen und Benutzer in 7 Schritten zum Analyseergebnis und.

Damit erhöht sich die Anzahl der Schweizer Arbeitgebenden, die eine Lohngleichheitsanalyse mit Logib vornehmen können, von 10000 auf rund 200000. Die Anwendung führt die Benutzerinnen und Benutzer in 7 Schritten zum Analyseergebnis und erfordert keine spezifischen Fachkenntnisse. Massnahme der Gleichstellungsstrategie 2030 . Die Beseitigung von Lohndiskriminierung ist dem Bundesrat ein. Juli 2020 haben Unternehmen, die mehr als 100 Mitarbeitende beschäftigen, ein Jahr Zeit, eine Lohngleichheitsanalyse durchzuführen, wobei sie dabei auf das kostenlose Standard-Analyse-Tool des Bundes «Logib» zurückgreifen können. Diese Analyse muss anschliessend bspw. von einem Revisionsunternehmen formell geprüft und die Ergebnisse anschliessend den Mitarbeitenden präsentiert werden.

Logib Modul 2 ist geeignet für Betriebe ab 2 bis 49 Mitarbeitenden. Die Anwendung der Webtools ist kostenlos, anonym und sicher. Logib Modul 1 - ab 50 Mitarbeitenden; Logib Modul 2 - ab 2 bis 49 Mitarbeitenden ; Revision Gleichstellungsgesetz Am 1. Juli 2020 tritt das geänderte Gleichstellungsgesetz in Kraft. Mit den neuen Bestimmungen sind Betriebe mit 100 und mehr Arbeitnehmenden. Statistische Lohngleichheitsanalyse mit Logib. Empiricon führt für Sie die statistische Lohngleichheitsanalyse mit dem vom Bund zugelassenen Tool Logib durch. Wir. Logi . Ab dem 1. Juli 2020 haben Unternehmen, die mehr als 100 Mitarbeitende beschäftigen, ein Jahr Zeit, eine Lohngleichheitsanalyse durchzuführen, wobei sie dabei auf das kostenlose Standard-Analyse-Tool des Bundes «Logib. Die Lohngleichheitsanalyse muss im Grundsatz alle vier Jahre wiederholt werden. Fällt die Zahl der massgebenden Arbeitnehmenden in diesem Zeitraum unter 100, muss die Analyse erst wieder durchgeführt werden, bis per Anfang Jahr wieder 100 Personen dort arbeiten. Zeigt die Analyse, dass die Lohngleichheit eingehalten ist, werden die Arbeitgebenden von der Pflicht befreit Von Logib-Schulungen für die Statistiker und Statistikerinnen unter den HR-Fachpersonen bis hin zu Lohnanalysen mit umfassendem Coaching. Als Experten und Expertinnen auf diesem Gebiet, bieten wir folgende Dienstleistungen rund ums Thema Lohnanalyse: Logib-Schulungen. Der Bund stellt für Lohnanalysen das Lohngleichheits-Instrument «Logib» zur Verfügung. Logib kann bei allen Schweizer.

Mit der ersten Revision des Gleichstellungsgesetzes will der Bundesrat die seit 1981 in der Bundesverfassung verankerte Lohngleichheit zwischen Mann und Frau durchsetzen. Ein Instrument ist die Pflicht zur Lohngleichheitsanalyse für private und öffentliche Arbeitgeber mit 100 oder mehr Angestellten zu Beginn des Jahres (Personen, nicht Vollzeitstellen) Lohngleichheitsanalyse ab 2020 Lohncharakteristika Lohncharta Kontakt Nach rechts scrollen Für die interne Lohnanalyse stellt das Eidgenössische Büro für Gleichstellung das Analysetool Logib gratis zur Verfügung. Kann die Lohngleichheit eingehalten werden, ist das Unternehmen von weiteren Analysen befreit. Liegt Lohnungleichheit vor, muss die Analyse nach vier Jahren wiederholt werden.

Logib Modul 1 - Federal Counci

  1. Privatrechtliche und öffentlich-rechtliche Arbeitgeber, die 100 oder mehr Arbeitnehmende beschäftigen, sind gemäss Art. 13aAbs.1 nGIG verpflichtet eine betriebsinterne Lohngleichheitsanalyse durchzuführen. Dieser Pflicht ist die Wild & Küpfer nachgekommen und hat die Analyse nach Vorgabe des Bundes (Logib) durchgeführt und durch ein.
  2. Das Gleichstellungsgesetz (GlG) verlangt, dass die Lohngleichheitsanalyse nach einer wissenschaftlichen und rechtskonformen Methode durchgeführt wird. Zu diesem Zweck stellt der Bund ein Standard-Analyse-Tool zur Verfügung (siehe Logib). LOGIB. Arbeitgeber können selber eine Analyse vornehmen und herausfinden, ob ihre Lohnpraxis dem Anspruch der Gleichstellung von Frauen und Männern
  3. Die Lohngleichheitsanalyse muss nach einer wissenschaftlichen und rechtskonformen Methode (z.B. Logib) erfolgen und die Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern beim betroffenen Arbeitgeber analysieren. Das Resultat der Analyse muss durch ein zugelassenes Revisionsunternehmen, eine Arbeitnehmervertretung oder eine Frauenorganisation extern überprüft werden. Die Überprüfung muss innert.

Lohngleichheitsanalyse vornehmen. Hinweis: Gemeinden, die weniger als 100 Personen beschäftigen, können freiwillig mit einer Lohn-gleichheitsanalyse prüfen, ob sie die Lohngleichheit gewährleisten. Das Tool «Logib» wurde auf Betriebe ab 50 Personen ausgerichtet. Neu sind mit dem Modul 2 von «Logib Juni 2021 muss eine Lohngleichheitsanalyse nach einer anerkannten und wissenschaftlichen Methode durchgeführt werden. Stichtag und Analyse der Daten müssen zwischen dem 1. Juli 2020 und 30. Juni 2021 liegen. Wir empfehlen, das offizielle und kostenlose Tool der Eidgenossenschaft Logib (www.logib.ch) zu verwenden. Das Standard-Analyse-Tool Logib ist geeignet für Unternehmen mit mindestens 50. Wird die Lohngleichheitsanalyse mit einem anderen Tool als Logib durchgeführt, müssen Unternehmen einen Nachweis über die Wissenschaftlichkeit und Rechtskonformität der verwendeten Analysemethode beilegen. Die konkreten Anforderungen werden in der Verordnung definiert (Art. 7 Abs. 3 VO GlG) Methodik Lohngleichheitsanalyse. Der VCLG arbeitet mit dem wissenschaftlich und rechtlich anerkannten Logib-Tool, welches auf dem Standardanalysemodell des Bundes basiert. Analyse Chancen- und Lohngleichheit. Analyse Chancen- und Lohngleichheit. Wollen Sie nebst der Lohngleichheitsanalyse auch die Chancengleichheit Ihres Unternehmens analysieren? Unsere CLG-Zertifikate ermöglichen Ihnen, die. Der Bund stellt dafür ein kostenloses Standard-Analyse-Tool (Logib) zur Verfügung, welches den Vorgaben der Wissenschaftlichkeit und Rechtskonformität entspricht. Bei der Durchführung der Lohngleichheitsanalyse mittels einer anderen Methode als Logib, muss das Unternehmen einen Nachweis zur Wissenschaftlichkeit und Rechtskonformität der verwendeten Analysemethode vorlegen. Eine.

Zur Durchführung der Lohngleichheitsanalyse stellt das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann den Arbeitgeberinnen ein kostenloses Analysetool zur Verfügung (siehe www.logib.ch). Grundsätzlich sind aber auch andere Methoden zulässig und sind in den vergangenen Monaten alternative Angebote dazugekommen, etwa das L&M. Die Berechnung der Lohngleichheitsanalyse folgte exakt den Vorgaben des Standard-Analysemodells des Bundes (bekannt als «Logib»). Der Bund stellt Arbeitgebenden zur Überprüfung, ob die Lohngleichheit im eigenen Betrieb eingehalten wird, das Standard-Analyse-Tool Logib zur Verfügung1 Die Lohngleichheitsanalyse ist komplex. So stellt der Bund für sein Logib-Tool eine 77-seitige Wegleitung bereit. Es stellen sich auch diverse Fragen, wie etwa: Muss die Analyse für das gesamte Unternehmen oder für seine Filialen einzeln durchgeführt werden? Muss eine Baufirma in seiner Analyse ausgeliehene Temporärbeschäftigte berücksichtigen

Video: Lohngleichheit HC Academ

Lohngleichheitsanalysen nach Gleichstellungsgeset

Revidiertes Gleichstellungsgesetz Lohngleichheitsanalyse

Logi

Lohngleichheitsanalyse Bund stellt modernisiertes web

Eine Lohngleichheitsanalyse muss dabei zwingend nach der anerkannten und wissenschaftlichen Logib-Methode durchgeführt werden: die statistische Gehaltslücke zwischen Frauen und Männern darf nicht mehr als 5% betragen. Der Nachweis kann entweder im Selbsttest oder in einer Überprüfung durch Dritte erfolgen. Die Beschaffungsdienste des Bundes überwachen und kontrollieren mit Stichproben Die jüngste Lohngleichheitsanalyse des Statistischen Amts hat ergeben, dass der unerklärte Lohnunterschied zwischen den Löhnen für Frauen und für Männer in der kantonalen Verwaltung Basel-Stadt gemäss Logib 2,4 Prozent beträgt. Gemäss einer Medienmitteilung des Regierungsrates des Kantons Basel-Stadt vom 10. September 2019 bedeute dies, dass 2,4 Prozent der Lohnunterschiede zwischen. Die Lohngleichheitsanalyse ist dabei grundsätzlich alle vier Jahre zu wiederholen, ausser die Zahl der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer fällt im entsprechenden Zeitraum unter 100. Zeigt die einmal durchgeführte Lohngleichheitsanalyse, dass die Lohngleichheit eingehalten ist, entfällt die Analysepflicht ebenfalls Die vom Parlament am 14. Dezember 2018 verabschiedete Änderung des GIG verpflichtet die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber mit 100 oder mehr Mitarbeitenden, in ihrem Unternehmen alle vier Jahre eine Lohngleichheitsanalyse durchzuführen und diese von einer externen Stelle überprüfen zu lassen

Logib-Statistik (Lohngleichheitsanalyse) - OB

Logib - Lohngleichheitsanalyse Die Lohngleichheit zwischen Frau und Mann ist gemäss Gesetz dann gewährleistet, wenn sie den gleichen Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit erhalten. Ab der Version 2021 SP3 kann direkt aus Sage 200 Extra Personal das Datenblatt für die Lohngleichheitsanalyse - Logib erstellt werden. Mehr Information sind in der Online Help zu finden. Mit den fünf. Lohngleichheitsanalyse mit Abakaba.Check - eine Alternative zu Logib. Am 1. Juli 2020 tritt das revidierte Gleichstellungsgesetzt in Kraft . Am 1. Juli 2020 treten die Änderungen des Gleichstellungsgesetzes (GlG) in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt müssen alle Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitenden eine Lohngleichheitsanalyse durchführen.

die Lohngleichheitsanalyse zeigt, dass die Lohngleichheit eingehalten ist (Art. 13a Abs. 3 GlG) . 3. Methode . Die Lohngleichheitsanalyse ist nach einer wissenschaftlichen und rechtskonformen Methode durchzuführen. Der Bund stellt allen Arbeitgebern ein kostenloses Standard-Analyse-Tool (Logib) zur Verfügung (Art. 13c GlG). Wird die Lohngleichheitsanalyse mit einem anderen Tool als Logib. und das Ergebnis der Lohngleichheitsanalyse nicht. 4. Empfehlung Auch wenn Logib den Unternehmungen eine gute Hilfe-stellung für die Analyse leistet, ist der Aufwand für die Durchführung nicht zu unterschätzen. Wir empfehlen Ihnen, die diesbezüglichen Arbeiten frühzeitig zu begin-nen. Nur somit können allfällig vorhandene Lohnunter Wir beraten Sie hinsichtlich der Anforderungen und der Umsetzung der Lohngleichheitsanalyse mit dem Standard-Analysetool Logib des Bundes. Wir unterstützen Sie bei der Erstellung einer Lohngleichheitsanalyse, um die spätestens bis 30. Juni 2022 durchzuführende externe Prüfung zu bestehen. KPMG als langjährige Expertin im Bereich Lohngleichhei Die Lohngleichheitsanalyse hat den Anforderungen einer wissenschaftlichen und rechtskonformen Methode zu genügen. Das Eidgenössische Büro für die Gleichstellung von Frau und Mann (EBG) stellt den Arbeitgebenden ein unentgeltliches Standard-Analyse-Tool - Logib - unentgeltlich zur Verfügung. Die Unternehmen sind frei, eine andere Methode für die Lohngleichheitsanalyse zu verwenden. eine Lohngleichheitsanalyse mit Logib Modul 2 durchführen und die Ergebnisse richtig interpretieren können; wissen, wie sie Einblicke in ihre eigene Lohnpraxis erhalten können; auf Grundlage der Analyseergebnisse abschätzen können, ob Handlungsbedarf besteht und welche Handlungsoptionen gegebenenfalls gewählt werden sollten. Durchführungsdaten. Bern, 28.09.21; Lausanne, 10.11.21.

Lohngleichheitsanalyse, Logib Alternative

  1. Workshop Selbsttest Lohngleichheit (Logib) Tue, 05/25/2021, 09:30 AM - 03:30 PM GMT+2 • Im Kalender speichern • Basel, Schweiz • Karte • Freie Plätze: 20 • Bin dabei. Merken. Event-Info. Inhalt. Der Kurs setzt sich zusammen aus einem theoretischen sowie einem praktischen Teil, der insbesondere aus Gruppenübungen besteht: In einem ersten Schritt informieren unsere Expert*innen über.
  2. Für die Durchführung der Lohngleichheitsanalyse stellt der Bund den Unternehmen kostenlos das Analyseinstrument Logib zur Verfügung. Logib vergleicht die Löhne von Frauen und Männern mit gleichen Voraussetzungen mittels statistischer Regression und zeigt, ob es im Unternehmen unerklärte Lohnunterschiede gibt. Gemäss Vorlage können auch andere anerkannte Analysemethoden verwendet werden.
  3. Ausgestaltung der Lohngleichheitsanalyse Betroffene Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber sind verpflichtet, bis zum 30. Juni 2021 ihre erste Lohngleichheitsanalyse durchzuführen. Der Bund stellt dafür das Analysetool «Logib» sowohl für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber als auch für die Prüfer zur Verfügung. Die Analysepflicht wiederholt sich.
  4. read. Nettolohnausgleich. 2

Lohngleichheitsanalyse - Arbeitsrecht-Aktuel

Die vom Parlament am 14. Dezember 2018 verabschiedete Änderung des GIG verpflichtet die Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber mit 100 oder mehr Mitarbeitenden, in ihrem Unternehmen alle vier Jahre eine Lohngleichheitsanalyse durchzuführen und diese von einer externen Stelle überprüfen zu lassen Durchführung der Lohngleichheitsanalyse: Kostenloses Standardanalysetool des Bundes (Logib) Andere Tools, soweit bei Analysemethoden Wissenschaftlichkeit und Rechtskonformität nachgewiesen ist. Solche Tools werden von diversen Unternehmen angeboten ; Vorteile für die Unternehmen: Feststellungen von Lohnungleichheiten aller Art; Transparenz gegenüber Mitarbeitenden; Verbesserung der. Juni 2021 durchzuführen. Die Überprüfung der Lohngleichheitsanalyse muss bis spätestens Ende Juni 2022 durchgeführt (Art. 13e Abs. 3 GIG) und die Arbeitnehmenden sowie die Aktionärinnen und Aktionäre bis spätestens Ende Juni 2023 über das Ergebnis der Lohngleichheitsanalyse informiert werden (Art. 13g und Art. 13h GIG) Die GlG-Lohngleichheitsanalyse: Was es zu beachten gilt . Statistische Prüfung der Lohngleichheit. Regressionsanalysen auf der Basis der Standardanalyse gemäss logib seit 2012 Mehr als 50 Lohnanalyseprojekte bei Verwaltungen, Spitälern/Kliniken und in bei privatwirtschaftlichen Organisationen abgewickelt mehr erfahren. Gutachten.

Die GlG-Lohngleichheitsanalyse: Was es zu beachten gilt

  1. Die Lohngleichheitsanalyse muss dann jeweils nach vier Jahren wiederholt werden. Fällt die Zahl der Angestellten in diesem Zeitraum unter 100, so wird die Lohngleichheitsanalyse erst wieder durchgeführt, wenn die Zahl von 100 erreicht ist (Art. 13a Abs. 2 GlG) Wie weiter bei einem nicht erfüllten Ergebnis? 8 21.09.2020 21.09.2020 8 Landolt & Mächler Consultants Die Lohngleichheitsanalyse.
  2. Juni 2021 eine Lohngleichheitsanalyse zu erstellen. (LOGIB). Zeigt die Analyse Lohndifferenzen auf, muss alle 4 Jahre eine erneute Analyse durchgeführt werden. Zeigt die Analyse, dass die Lohngleichheit eingehalten ist, müssen keine weiteren Analysen durchgeführt werden. Per 1. Juli 2032 wird das Gesetz automatisch ausser Kraft gesetzt. Prüfung: Die Lohngleichheitsanalyse muss von.
  3. transparente und konforme Auf- und Durchführung der Logib-Lohngleichheitsanalyse nach den Vorgaben des Eidgenössischen Büros für die Gleichstellung von Frau und Mann (EBG). Vergütungsexperten von Comp-On führen die notwendige Lohngleichheitsanalyse durch, welche anschliessend durch den globalen Qualitätsprüfer SGS Société Générale de Surveillance geprüft wird. Bei Einhaltung der.
  4. Mehr Lohngleichheit in der Schweiz. Am 1. Juli tritt die Revision des Gleichstellungsgesetzes in Kraft. Sie verpflichtet grössere Arbeitgeber zu einer regelmässigen Lohngleichheitsanalyse.
  5. Die neuen Bestimmungen verpflichten Unternehmen mit 100 und mehr Angestellten, eine betriebsinterne Lohngleichheitsanalyse durchzuführen. Diese muss durch eine unabhängige Stelle überprüft und die Mitarbeitenden müssen über das Ergebnis informiert werden. Ab Inkrafttreten haben die Unternehmen ein Jahr Zeit, ihre Analyse durchzuführen. Danach muss die Lohngleichheitsanalyse alle vier.

Lohngleichheitsanalyse mit Logib Modul 2 (Tutorial) - YouTub

Das StandardAnalysemodell vom Bund, bekannt als Logib, hat sich - in der neuen Praxis durch-gesetzt. Logib basiert auf dem oben beschriebenen, statistischen Verfahrenund gilt als wissen- schaftlich und juristisch anerkannte Methode. Die Berechnung der Lohngleichheitsanalyse der Stadtverwaltung folgte exakt den Vorgaben vonLogib Lohngleichheitsanalyse / Logib-Tool. lohnbuchhalter.ch richtet sich zwar in in erster Linie eher an kleine und mittlere denn an Firmen mit mehr als 100 Angestellten, trotzdem soll hier das Thema Lohngleichheitsanalyse kurz thematisiert werden. 1 min read. Ausbildungszulagen ab 15. Per August 2020 gilt die angepasste Gesetzgebung für die Familienzulagen. Insbesondere wird die Alterslimite für.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zur Lohngleichheitsprüfung und das Login für die Erfassung der höchsten Ausbildung, die Sie absolviert haben. Inhaltsverzeichnis. Nach links scrollen. Einige Fragen und Antworten Login Erfassungsmaske Kontakt Nach rechts scrollen. Lohngleichheitsanalyse ab 100 Beschäftigten verpflichtend. Mitte letzten Jahres trat die Änderung des. Durchführung Lohngleichheitsanalyse infolge Revision des Gleichstellungsgesetzes per 1. Juli 2020 (Art. 13a - 13i GIG) Written by Equilas. Posted in HR Management. Basierend auf der anlässlich der Sitzung vom 21. August 2019 durch den Bundesrat per 1. Juli 2020 in Kraft gesetzten Anpassung des Gleichstellungsgesetzes (GIG) sind alle Unternehmen mit 100 und mehr Mitarbeitenden zur.

Lohngleichheitsanalyse wird alle vier Jahre wiederholt, sofern die Lohngleichheit nicht eingehalten ist. Logib Modul (admin.ch) «Beide Module des Standard-Analyse-Modells verwenden dieselben Personen- und Lohndaten. Die funktionsbezogenen Daten werden den Erfordernissen der methodischen Grundlage des jeweiligen Moduls ent- sprechend unterschiedlich erfasst. Sowohl die OLS-Regressionsana. Lohngleichheitsanalyse / Logib-Tool. lohnbuchhalter.ch richtet sich zwar in in erster Linie eher an kleine und mittlere denn an Firmen mit mehr als 100 Angestellten, trotzdem soll hier das Thema Lohngleichheitsanalyse kurz thematisiert werden. 2 min read. Die Validierung der SV-Nummer. Die per 2008 eingeführte Sozialversicherungsnummer ist komplett anonymisiert. Die letzte Ziffer dient aber.

Lohngleichheitsanalyse: Die Herausforderung auf Ebene der

Unternehmen mit 100 oder mehr Angestellten werden neu verpflichtet, eine Lohngleichheitsanalyse durchzuführen. Erste Lohngleichheitsanalysen sind bis spätestens Juni 2021 durchzuführen. Swico zeigt Ihnen, ob Ihr Unternehmen betroffen ist und wie Sie rechtlich korrekt vorgehen Lohngleichheitsanalyse veb.ch TAGESSEMINAR veb.ch - die Nummer 1 in der Weiterbildung für Finanz- und Rechnungswesen Freitag, 27. August 2021 8.45 bis 16.30 Uhr Online via Zoom Mit verschiedenen Checklisten und Arbeitshilfen . Weiterbildungsanerkennung TREUHAND | SUISSE: 1 Tag EXPERTsuisse: 8 Stunden veb.ch Schweizerischer Verband der dipl. Experten in Rechnungslegung und Controlling und. 1. Überprüfung, ob eine Pflicht zur Durchführung einer Lohngleichheitsanalyse be-steht. 2. Durchführung der Lohngleichheitsanalyse unter Bestimmung eines Referenzmo-nates zwischen Juli 2020 und Juni 2021 für diese Analyse. Wir empfehlen das vom Bund zur Verfügung gestellte Standard-Analyse-Tool «Logib» zu verwenden. 3. Beauftragung. Lohngleichheitsanalyse durchführen. Die Zahl 100 bezieht sich dabei auf die Anzahl der Mitarbeitenden per 1. Januar des entsprechenden Kalen-derjahres, unabhängig von deren Anstellungsgrad. Nicht mitgezählt werden Lernende sowie Praktikant-innen und Praktikanten. Erfüllt ein Unternehmen das Prüf krite-rium bereits per 1. Januar 2020, ist die Analyse im Zeitraum 1. Juli 2020 bis 30. Juni.

Thema: Lohngleichheitsanalyse Neue Gesetzeslage Im Idealfall stellt Recht ein dynamisches Instrument dar und bildet gesellschaftliche Veränderungen ab, in- dem es selbst immer wieder Änderungen unterworfen wird. Dies ist auch der Fall bei einer Gesetzesände-rung, die zum 1. Juli 2020 im Gleichstellungsgesetz in Kraft getreten ist. Obwohl der Grundsatz des gleichen Lohnes für gleichwertige. Lohngleichheitsanalyse Die Lohngleichheit zwischen Frau und Mann ist bei der Gemeinde Risch gewährleistet. Die im Bundesgesetz über die Gleichstellung von Frau und Mann (GlG) festgeschriebene Lohngleichheitsanalyse und deren Überprüfung wurde für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde Risch durchgeführt und von einer Revisionsstelle unabhängig überprüft

Lohngleichheitsanalyse – Ab 1

Fragen und Antworten zur Revision des Gl

Gleichstellungsgesetz - Lohngleichheitsanalyse. Das Gleichstellungs­gesetz wurde am 14. Dezember 2018 durch das Parlament angepasst. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber mit 100 oder mehr Angestellten (Headcounts ohne Lernende) sind neu zur Durchführung einer Lohngleichheitsanalyse verpflichtet Unternehmen müssen 2021 die erste Lohngleichheitsanalyse vorlegen. Lohngleichheit gehörte zu den Forderungen des Frauenstreiks im Juni. Ab 2021 müssen grosse Unternehmen untersuchen, ob sie. Lohngleichheitsanalyse bis 30. Juni 2021. Seit 1. Juli 2020 sind alle Arbeitgebenden mit 100 oder mehr Mitarbeitenden verpflichtet, eine Lohngleichheitsanalyse durchzuführen. Diese Lohngleichheitsanalyse muss bis spätestens am 30. Juni 2021 durchgeführt werden. Falls Sie die Analyse noch nicht durchgeführt haben, beantworten wir hier die. Login; Suche. Erweiterte Suche; Buchsuche; Archiv / Frühere Ausgaben / Nr. 10, Oktober 2002 / Gender und Feminismus; ZURÜCKBLÄTTERN : VORBLÄTTERN : Der Geschlechtskörper als Spiegel von Gender Zwei Sammelbände zu Denkachsen und universitären Perspektiven der Geschlechterforschung Von Rolf Löchel Besprochene Bücher / Literaturhinweise. Mit den Denkachsen und Perspektiven der. (Arbeitsteilung in einer Jäger und Sammler-Gesellschaft [Wikipedia]) (Anlyseversuch einer Sternstunde Philosophie-Diskussion) Als 'Marxist' war mein bisheriges Verhältnis zum 'Feminismus' eher ein (ziemlich) kritisches. Nicht, weil ich was gegen Verbesserungen der weiblichen (Lebens)Situation habe, sondern weil ich ihn in strategischer Hinsicht als eine Sackgasse angesehen habe

Startseite; Veranstaltungen; Lohngleichheitsanalyse; Lohngleichheitsanalyse. Inhalt. Ab dem 1. Juli 2020 sind Unternehmen ab 100 Beschäftigten zur Durchführung einer Lohngleichheitsanalyse verpflichtet. Diese Analyse ist von einer unabhängigen Stelle überprüfen zu lassen. Was heisst das nun für die Unternehmen? Welches sind die wesentlichen Regelungen und deren Knackpunkte? An dieser VZH. Gesetzeskonforme betriebliche Lohngleichheitsanalyse. Die Einhaltung der betrieblichen Lohngleichheit zwischen Frauen und Männer kann gemessen werden! Mit dem Fair-ON-Pay Verfahren wird nach einem standardisierten Prozess mit hohen Qualitätsansprüchen überprüft, ob die aktuellen Vorgaben des Bundes in Bezug auf Lohngleichheit zwischen Frauen und Männern eingehalten sind. Fair-ON-Pay.

Lohngleichheitsanalyse – Payroll SchweizAnalyse zur Lohngleichheit - Wie müssen Unternehmen vorgehen?Praktische WerkzeugeDiversity & Inclusion-Plattform - Universität St